A- A A+

Lehrausgang zur Gewässerkontrolle in Graz

Vortrag über die Zusammensetzung der Gewässer.

  • Oberflächengewässer
  • Grundwasser
  • Abwasser

Untersuchungsmethoden

  • bakteriologisch
  • physikalisch-chemisch
  • biologisch
  • saprobiologisch

Es gibt 4 Güteklassen:

  • Güteklasse 1: Sauerstoffreich, klar und wenig organisches Material. Artenarm und wenig Vertreter.
  • Güteklasse 2: geringer Nährstoffgehalt, viel Sauerstoff, artenreich und individuenreich
  • Güteklasse3: nährstoffreich, wenig Sauerstoff, zeitweise trüb, Faulschlamm, Fischsterben möglich
  • Güteklasse 4: übermäßige Verschmutzung durch organische sauerstoffzehrende Abwässer, oftmals stark getrübt, sehr wenige Arten aber individuenreich

Meeresbiologische Übungen in der Meeresschule Pula

der 6.B und 7.B – Klasse
Naturwissenschaftlicher Zweig
Leitung: Mag. Monika Klima
Begleitung: Mag. Ruth Krobath
Termin: 27.06. – 03.07.2008

Die Meeresschule Valsaline ist eine biologische Station für Lehre und Forschung. Sie liegt im Süden der Stadt Pula an der naturbelassenen Bucht Valsaline direkt am Meer. Im Rahmen des naturwissenschaftlichen Unterrichts wird im Klassenraum die Ökologie des Mittelmeeres ausführlich besprochen. Der Aufenthalt in Pula soll helfen, durch selbst gewonnene Erfahrungen einen lebendigeren Eindruck von diesem Lebensraum zu erhalten. Neben eigenen Erkundungen im Meer können in zahlreichen Meeresaquarien mit durchfließendem Meerwasser Tiere und Pflanzen der Umgebung in Ruhe beobachtet und studiert werden. Zusätzlich steht uns auch ein voll ausgestattetes Labor mit Mikroskopen, modernen Präsentationsgeräten, einer leistungsfähigen Computeranlage und einem Videoprojektions-system zur Verfügung.